Anschrift

Mema Metallbau GmbH

Motzener Straße 26
12277 Berlin Marienfelde

Tel.: 030/ 721 70 60
Fax: 030/ 721 10 87

Anfahrt

Bürozeiten

Sie erreichen uns

Montag bis Donnerstag
06:00-17:00 Uhr

Freitag
06:00-15:00 Uhr

Ausbildungsplätze

Wir bilden aus!

jedes Jahr 1 - 2 Auszubildende zum Metallbauer/ Fachrichtung Konstruktionstechnik. Grundsätzlich nur nach einem 3- wöchigen Betriebspraktikum. Bitte bewerben Sie sich nur schriftlich.

10 Jahre MEMA

Jubiläum

Eine kleine Bilderserie von unserem Jubiläum

mehr...

Mittwoch 13.12.2017

Wir über uns

Die Firma MEMA GmbH ist ein kleines leistungsfähiges SpezialunternehmenMEMA Produktionshalle als Zulieferer für die Lüftungs- und Klimabranche sowie als Hersteller jeglicher Edelstahlarbeiten bekannt.

Das Aufgabenspektrum ist nicht die Serienfabrikation - das können andere Firmen viel besser und preiswerter -, sondern die Herstellung von Einzelanfertigungen jeglicher Form und Funktion, die für Sonderaufgaben benötigt werden.

Benötigen Sie ein 5 - eckiges Wetter-
schutzgitter aus Kupfer oder eine 9 - eckige, unregelmäßig geformte Edelstahlküchenablufthaube für eine aufwendige Landhausküche, oder Stahlkonstruktionen jeglicher Art,

MEMA Metallbauunregelmäßig geformte Edel-
stahlküchen-
dann sind Sie hier an der richtigen Adresse. Das in Jahrzehnten sich herangebildete Team motivierter Mitarbeiter bietet dafür die Grundlage.

Wie ist es zur Firma MEMA GmbH gekommen? Da müssen wir mehr als 50 Jahre zurückblicken. 1952 kam ein Schlossermeister aus Ostberlin der dort in einer Lüftungszubehörfirma Werkstattleiter war (Herstellung von selbsttätigen Rückschlagklappen) und mit dem beginnenden Staatssozialis-
mus nicht zufrieden war, nach Westberlin und machte sich selbstständig.

Seine ersten Mitarbeiter waren seine Ehefrau und sein Schwiegervater,

die Werkstatt war in Berlin-Kreuzberg, 2.Hinterhof im 3. Stock eines Industriebaus. Ein Außen liegender handbetätigter (später elektrifizierter) Lastenaufzug ermöglichte die Ver- und Entsorgung des Unternehmens. Teile über 2 Meter Kantenlänge wurden bei jedem Wetter auf dem Hof gefertigt. Die wirtschaftlichen Begleitumstände waren schlecht, es musste jede Form von Arbeit ausgeführt werden, das war der Beginn eines Teams, das - um zu überleben - alles versucht und alles geschafft hat.

Mit herausragendem Arbeitswillen und dem glauben an die Zukunft wurde die Firma größer und mietete - später kaufte - ein Barackengelände - ehemals Wohnräume für Fremdarbeiter während des 1000 jährigen Reiches-, um dort die Produktion aufzunehmen.

Metallbau Marienfelde

Durch kontinuierlichen Wachstum gefördert und ständig an technischen Neuerungen interessiert, wuchs die Firma zu einem bekannten Unternehmen der Zuliefererindustrie der Lüftungs- und Klimabranche. In den 80-ziger Jahren ging der Besitz an den inzwischen nachgerückten Sohn über.

Gesundheitliche, personalpolitische und familiäre Probleme zeigten erste Spuren einer rückläufigen Entwicklung, was auch zum Weggang einiger motivierter Mitarbeiter führte. Diese trafen sich bei der Firma ALL-MO wieder, die sowohl Bau als auch Schlosserarbeiten in gewohnter Form ausführten.

Das Ursprungsunternehmen musste Insolvenz anmelden, eine Folgefirma scheiterte sehr bald durch gesundheitliche Probleme und eines tragischen Todesfalls. Dadurch wurde zwar die Firma ALL-MO gestärkt, konnte dies jedoch nicht in eine Konsolidierung umsetzen. Die ersten aufhebenden Negativfolgen der deutschen Einheit und der nicht vorhandene überlebenswille der Gesellschafter, führten auch dort sehr bald zum Niedergang und anschließender Insolvenz.

Und jetzt kommen wir zum eigentlichen Thema: die MEMA GmbH. Aus dem Sammelbecken ALL-MO der vorangegangenen Firmen standen Fachkräfte mit guter Ausbildung und Berufserfahrung plötzlich vor der Entscheidung, in die Arbeitslosigkeit zu gehen oder mit Eigenwillen einen Neuanfang zu schaffen.

Letzteres wurde sehr schnell als die bessere Lösung erkannt und mit Hilfe von Kundengeldern, die am Fortbestand des Lieferanten Interesse hatten, wurde die Firma MEMA- Metallbau in Marienfelde als GmbH gegründet.

Das war 1996. Das Model funktionierte. Vom ersten Tag an wurden schwarze Zahlen geschrieben, der Bedarf an Sonderteilen bestand also nach wie vor. Und um den Kundenwünschen terminlich und qualitativ Rechnung zu tragen, wurde mit Hilfe der Gesellschafter und weiterer Investitionen ein Neubau im Jahr 2005 am heutigen Standort Motzener Straße errichtet.

Am 01.08.2006 konnten wir stolz unser 10- jähriges bestehen feiern. Und wie vor 50 Jahren sind wir bereit, alle Ihre Wünsche auszuführen. Besuchen Sie uns, lassen Sie sich ein Angebot machen, unterstützen Sie auch uns, denn wir produzieren in Deutschland für Deutschland.